CDU Ortsverband Bad Zwischenahn
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-badzwischenahn.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
11.08.2017, 11:44 Uhr | NWZ Online, Christian Korte, mit freundlicher Genehmigung
Fest im „afrikanischen Winter“
Der Spitzenkandidat der CDU Niedersachsen sollte eigentlich Wahlkampfhilfe für Stephan Albani leisten. Doch am Freitagabend ging es dann fast mehr um die Landtagswahl im Oktober.
Warmlaufen für den Wahlkampf beim Sommerfest (von links): Stephan Albani, Bernd Althusmann, Stefan Pfeiffer, Maria Bruns, Jens Nacke und Barbara Woltmann. Bild: Christian Korte

Bad Zwischenahn Wie ein Sommerfest fühle sich das in Bad Zwischenahn nicht wirklich an, ulkte Bernd Althusmann am Freitagabend beim Dorfgemeinschaftshaus Kayhausen. Er fühle sich eher an den afrikanischen Winter erinnert, fügte der Spitzenkandidat der Niedersächsischen CDU für die Landtagswahl im Oktober hinzu, der einige Jahre in Namibia und Angola verbracht hatte.

 

Dabei hatte sich die CDU Bad Zwischenahn mit ihrem Termin für das Sommerfest extra nach dem Terminkalender von Althusmann gerichtet.

Ursprünglich mehr als Wahlkampfhelfer für den Bundestagsabgeordneten Stephan Albani sollte der CDU-Landesvorsitzende ins Ammerland kommen, jetzt trat der Landtagswahlkampf aber fast in den Vordergrund.

Die Koalition in Hannover sei nicht am Übertritt der Grünen-Abgeordneten Elke Twesten zur CDU gescheitert, so Althusmann vor rund 180 CDU-Anhängern aus dem Ammerland, sondern an ihrer Politik. Bildung, Innenpolitik, Infrastrukturausbau – in all diesen Punkten habe die Regierung von Stefan Weil versagt. Jetzt sei es Zeit, zu diesen Inhalten zurückzukommen, und sich in den Wahlkampf zu begeben.

Dazu hatten vor Althusmann auch schon der Bundestagsabgeordnete Stephan Albani und Landtagsmitglied Jens Nacke aufgerufen. Die Stimmung für die CDU sei gut, dass habe er bei inzwischen schon rund 150 Hausbesuchen gespürt, so Albani. Und auch Nacke verbreitete im Gespräch mit den Gästen Zuversicht. Er dankte dem Zwischenahner CDU-Vorsitzenden zudem dafür, dass der Ortsverband sein Sommerfest für Althusmann und die die anderen Ammerländer Verbände geöffnet habe.

Pfeiffer hatte zuvor neben der Bundestagsabgeordneten Barbara Woltmann und der Fraktionsvorsitzenden in der Gemeinde und im Kreis, Maria Bruns, viele weitere lokale CDU-Prominente in Kayhausen begrüßt. Und nach rund einer Stunde Wahlkampfmotivation bemühten sich die Gäste bei Getränken und Bratwurst dann, dem afrikanischen Winter doch noch etwas Ammerländer Sommer abzuringen.